Innerhalb der Mauern des ehemaligen Kapuzinerhospizes von 1730 liegt dieser alte Obst- und Gemüsegarten. Über viele Jahre unbenutzt verblieb er seinem ursprünglichen Zustand als wilder Park. Nun verändert er sich mit sich selbst und durch vorsichtiges Zutun weiter in einen ökologisch wertvollen, dennoch eigenwilligen verwunschenen Raum. Er gehört zum Ensemble der katholischen Kirche Maria Himmelfahrt und dem Schloß Friesenhausen.