Kräuterwanderung rund ums Schloss Oberschwappach

Seit 2013 setzt Elisabeth Schertel in ihrer Kräuterstube am Schloß in Oberschwappach ihr langjähriges Kräuterwissen um und steht jedem, der in die Kräuterstube kommt oder an einer Kräuterführung teilnimmt, für Rat und Tat zur Verfügung. Ganz gleich, ob Kräutersirup, -tropfen, -balsam oder auch Salz und Zucker in unterschiedlichster Ausführung, egal ob als Geschenk oder zum Eigenbedarf, jeder findet hier was er braucht.

Gierschkartoffeln

1 Handvoll Giersch putzen, waschen und in Streifen
schneiden.

1 Zwiebel abziehen und fin würfeln, in etwas
Butter andünsten, Giersch zugeben und
5 Minuten dünsten, danach abkühlen
lassen.

Backofen auf 200° C vorheizen.

1 kg vorgegarte Kartoffeln aushöhlen und das Innere auf Seite legen.

100 g Frischkäse mit der Gierschmischung, Salz, Pfeffer und Curry und den Kartoffelresten vermischen und pikant abschmecken.
Kartoffeln damit füllen und in eine dick gebutterte Auflaufform setzen. Mit
4 EL frisch geriebenem Käse bestreuen.

Die Kartoffeln ca. 15 Minuten backen.

Tipps zum Sammeln und Verwenden

• Achte darauf, dass du nur auf Wiesen oder Wegrändern, die
nicht gespritzt werden, sammelst.

• Sammle nur so viel, wie du wirklich brauchst und bedanke
dich bei Mutter Erde und bei der Pflanze.
Auch alte, verwelkte oder kranke Pflanzen tragen ihren
Beitrag zum Kreislauf bei. Lass sie daher einfach stehen.

• Beim frischen Kraut musst du etwas mehr verwenden, als bei der getrockneten Pflanze.

aus:

feines wildes

Ein Streifzug durch die Kräuterwildnis mit Kräuterexpertin Elisabeth Schertel und Stefanie Scherbel

3. Auflage – 24. September 2017