Romantischer Garten in Königsberg i. Bay.

Vielfältige Staudenbeete mit trockenheitsverträglichen Pflanzen und Rosen säumen den geschlungenen Hauptweg. Die Gartenbesitzerin ist Kräuterführerin und legt daher viel Wert auf ungewöhnlich „Essbares“ im Nutzgarten und auch bei den Stauden. Obst, Beeren, Blüten und auch „Unkraut“ bereichern den Gartenspaziergang kulinarisch. Wie lecker sind z.B. Taglilien: Schönheit & Nutzen, welche geniale Eigenschaften!
Es wird nur mit Kompost und Urgesteinsmehl gedüngt und der Boden möglichst bedeckt gehalten. Die Pflanzen schaffen die Trockenheit. Eine Garagendachbegrünung, Regenzisterne, Wasserbecken, ein kleines Gewächshaus, Mauern aus heimischen Sandstein und Main-Kies-Wege, Bienenstöcke auf der Hangwiese, ein Baumhaus, eine alte Obstbaumwiese uvm. schmücken das Haus im Provence-Stil mit großer Sonnenterrasse und auch schattigen Lauben-Sitzplätzen. Alles darf natürlich wachsen, nichts ist überpflegt. Das Haus erinnert an die Leichtigkeit des Südens.