Besucherinfo

Der Baumausschlag in einem Buchenwald ist ein besonderes Erlebnisg im Jahr. Frisches Grün, lichtdurchflutetes Laub, darunter die Blüte verschiedenster Waldstauden – das alles erfrischt bei der Wanderung durch den Landschaftspark Bettenburg bei Hofheim.

Die Wanderung geht vorbei an bedeutungsvollen Orten, die zu früherer Zeit die Seelen berührten. Verklärte Erinnerungen an die „bessere Zeit“ der Ritter und ihre Tugenden. Das ist das besondere an diesem Landschaftspark.

Der Park wurde in die vorhandene Landschaft integriert. Im Gegensatz dazu die englischen Landschaftsparks, in denen die Landschaft Gemälden nachempfunden und geformt wurde. Dafür hatten die englischen Landbesitzer die Bauern, denen sie zuvor die Bewirtschaftung des Landes ermöglichten, von der Scholle vertrieben und zur Auswanderung nach Amerika genötigt.

Hier, gemäß den Tugenden der Ritter, ließ Christian Truchseß den Park für die umliegenden Bauern offen und sorgte sich um die Bevölkerung. Wegen seiner Sammlung von über 234 Kirschensorten auch der „Kirschenbaron“ genannt.