Der Garten von Gerd Kanz in Untermerzbach ist ein Beispiel dafür, daß beides mit Leidenschaft ausgeübt werden kann. Aktuell blühen gerade Taglilie, Hostas und Rosen…….

Wir gehen über den grasgrünen frisch gemähten Rasen. Die alte Kastanie wurde am Tag zuvor fachmännisch geschnitten, das sieht man! Wir biegen nach rechts ab und gehen zwischen beiden Gebäuden entlang, um den Künstler Gerd Kanz zu begrüßen. Mit ihm gehen wir in den hinteren Garten. Den hat er in den letzten beiden Jahren angelegt, ein Gartenteil mit mediterranem Flair…

Auf dem Weg zurück schauen wir in sein Atelier und lassen uns ganz interessiert ein paar Arbeitsschritte erklären. Tief beeindruckt gehen wir wieder die Sonne und wir schauen uns am Teich, bei den Taglilien und im Gemüsegarten um. Er sieht appetitanregend aus. Besonders fallen mir die schönen Fenchelknollen auf, und ich frage mich, wie er die wohl hinbekommt?!