Besucherinfo

Schon wenn man auf das Hauptgebäude des Hofes zugeht, ist man von der Blütenfülle in dieser Jahreszeit überrascht. Links über der Sandsteinmauer blüht eine rote Rose, als wäre ihr noch nicht mitgeteilt worden, dass der Winter naht. Aus Wannen und Milcheimer sprießen orangefarbige Blüten, überkrönt vom Violett der Verbena bonariensis.

Nach dem herzlichen Empfang nehmen wir, wegen des Regens, die Abkürzung durch die große Scheune. Als sich die Tür nach draußen öffnet, leuchten die Herbstfarben über sattem rasengrün. Darüber schirmt das Laub hoher Bäume im Sommer zu grelles Sonnenlicht.

Breite, grüne Wege meandern um die Staudeninseln, Baumumpflanzungen und das rechteckige Teichbecken. Überall finden sich große und kleine Sitzplätze, die die Gärtnerin liebevoll mit eigener Dekoration hergerichtet hat. Gelborange leuchten Hosta neben üppig grünem Geranium und zarten Weiß- und Rosatöne der Hortensienblüten, begleitet von hohen Gräsern.

Als müßte sie die überbordenden weißen Astern einfangen, zieht sich eine Buchshecke um ein geradezu überschäumendes Asternbeet. Trotz des Regens ein überwältigender Garten.